Kleine Variante

Religion und Religiosität stoßen seit jeher Austauschprozesse an. Sie sind Anziehungspunkt, Reibungsfläche und nicht selten Auslöser von Konflikten. Um ihre katalytische Wirkung zu verstehen und für produktiven Dialog zu nutzen, bedarf es historischer Tiefenschärfe und begrifflicher Klarheit.

DYNAMIKEN DES RELIGIÖSEN
Konstellationen der „Nachbarschaft“ in jüdischen, christlichen und islamischen Kontexten

Forschungsverbund der Goethe-Universität Frankfurt


KURZE LINIE AKTUELLE MELDUNGEN

  • Neuerung bei „Dynamiken des Religiösen“
    Neuerung bei „Dynamiken des Religiösen“

KURZE LINIE UNSERE FORSCHUNG

Im Forschungsverbund Dynamiken des Religiösen“ untersuchen wir, Wissenschaftler*innen aus neun geisteswissenschaftlichen Disziplinen, Prozesse von Verstehen, Missverstehen und Verständigung in religiösen Kontexten. Wir fragen danach, wie sich diese Dynamiken historisch und konzeptuell fassen lassen und ergründen, welche politisch-sozialen, rationalen und emotionalen Voraussetzungen Verständigung braucht. Hierfür untersuchen wir den Umgang mit Mehrstimmigkeit innerhalb religiöser Gemeinschaften, befassen uns mit der kreativen Kraft von Missverständnissen  und blicken auf „religiöse Nachbarschaften“, also darauf, wie religiöse Gruppen auf Überschneidungen in Glaubensinhalten und -praktiken, aber auch auf räumliche Nähe zueinander reagieren.

KURZE LINIE WICHTIGE TERMINE

KURZE LINIE WEITERE MELDUNGEN

  • Nachruf auf David Käbisch
    Nachruf auf David Käbisch

    In Erinnerung an unseren Kollegen

    Am 24. März 2024 ist unerwartet Prof. Dr. David Käbisch verstorben. David Käbisch war von 2013 bis 2034 Professor für Religionspädagik und Didaktik des Evangelischen Religionsunterrichts an der Goethe-Universtität und seit 2023 PI beim Forschungsverbund „Dynamiken des Religiösen“.

    Mehr erfahren >>>